Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck

Motorrad-Touren

Die Berge und Hügel um Puri Mangga bieten die ideale Gelegenheiten für Motorradadventures. Kleine kurvige Strassen, relative wenig Verkehr sobald man die Küste verlassen hat, atemberaubende Landschaften, wunderschöne Aussichten, eben alles was das Herz eines Motoradfahres begehrt. Als Stammmaschinen haben wir in Puri Mangga 2 Enduros Kawasaki KLX mit 250 - und 200 ccm und einen Hondascooter. Weitere sind innerhalb kürzester zeit aus Lovina zu beschaffen.

DIe Motorräder sind Vollkasko versichert, aber wie das nun so auf Bali ist, hat die Versicherung ihre kleinen Eigenheiten, sie bezahlt nur bei Totalschaden oder Diebstahl. Kleiner Schäden müssen vom Mieter getragen werden. Dies fällt allerdings meist sehr günstig aus, da Reparaturen und Reparaturarbeiten hier sehr günstig ist. Deswegen wird eine kaution von € 400.- erhoben, alles was darüber ist, wird von uns erhoben. DIe anfallenden Reparaturen werden über eine Werkstatt instand gesetzt und Ihnen als Mieter in Rechnung gestellt.

Sie können Ihre Touren entweder alleine planen und fahren, Sie können Tagestouren mit Guide Buchungen oder unser Motorradtouren Programm in Anspruch nehmen, siehe weiter unten.

Kosten: pro Tag €uro 20.- incl. Versicherung, Scooter € 8.- incl. Versicherung. Sie bekommen die Bikes mit vollem Tank und werden auch mit vollem Tank wieder zurückgegeben.

Unser 12 Tage RundumWohlfühlpaket:

Bali – The Island of Gods

Motorrad/Enduro Tour im Norden Balis

Bali ist mystisch, wunderschön -  Urwälder, Tempel, Berge, Schluchten, Wasserfälle, Reisfelder, freundliche Menschen, tolles Klima, je nach Gegend geniale Strände und genau die richtigen Strassen, die man zum Motorradfahren braucht… Vor allen Dingen im Norden Balis. Der Süden ist sehr touristisch und auch oft ziemlich überlaufen, aber im Norden findet man noch das Ursprüngliche und es macht jeden Tag auf’s Neue  Spass diesen Teil der Insel zu erkunden bzw. zu „erfahren“.

The „Base Camp“:

Puri Mangga Sea View Resort & Spa liegt ca. 3 km oberhalb von Lovina, umgeben von Reisfelder und Palmen mit einen tollen Ausblick auf die Lovina Bay.
(
www.puri-mangga.de)
Puri Mangga bietet Euch alles was Euer Herz begehrt, schöne grosse Zimmer mit Klimaanlage und Terrassen, 2 Pools, Spa, Restaurant, Bar/Lounge mit grossem exotischem Garten und Reisfeldern.
Unser Restaurant ist eines der besten in Lovina, also für Leib und Seele ist sehr gut gesorgt.
Frühstücken auf was man Lust hat ohne feste Zeiten und abends erwartet Euch ein 3 Gänge Menu mit Amuse Gueule. Unsere Köche freuen sich auf Eure Wünsche, sie werden immer gerne angenommen. (1 Tag vorher Bescheid geben)

Nach einer ausgiebigen Motorradtour gibt es nichts Besseres als ein Besuch im Spa, ein bisschen Schwimmen im Pool, relaxen auf der Poolterrasse oder sich einfach an der Bar mit einem Bier oder Cocktail die Zeit vertreiben…

Strassen, Touren und Maschinen:

-          Wir werden kleine – und kleinste Strassen befahren, die zwar manchmal sehr holprig sind (wie so oft in Indonesien), aber alle sind befestigt und auch mit normalen Motorrädern zu befahren. Auch gibt es die Möglichkeit einen Offroad Tag einzulegen, einfach vorher Bescheid geben.

-          In Bali wird man selten Motorräder über 250 ccm finden, meistens gibt es die Honda Tiger mit 200 ccm o.ä. (auf dieser kann man auch mit Sozia fahren) oder Enduros zwischen 175 und 250 ccm z.B. Kawasaki KLX o.ä.

-          Versicherung: Alle Motorräder sind vollkaskoversichert, Kaution € 400.-

-          Die Touren werden so ca. 100-120 km lang sein, wir werden nicht rasen sondern geniessen.

Das Programm:

-          Tag 1: Abholung vom Flughafen (kalte Gesichtstücher, Wasser oder Bier im Fzg. zu Eurer Verfügung), ca. 3 Stunden Fahrt über die Berge vorbei an Reisterrassen, Affenwäldern, Tempeln und Landschft pur. Bei Ankunft ein Welcome Drink im Puri Mangga, es werden Euch die Zimmer gezeigt, dann relaxen bis zum Abendessen. Ein Amuse Gueule und ein 3 Gänge Menu erwartet Euch, mit  interessanten Benzingesprächen den Abend beschliessen oder ganz einfach in unsere Videothek gehen und sich einen Film aussuchen.
Solltet Ihr erst spät in der Nacht ankommen, dann wird das Abendessen eben um einen Tag verschoben.

-          Tag 2:  Ausschlafen (Frühstück gibt es den ganzen Tag), die Motorräder in Empfang nehmen und nachmittags eine kleine Tour zum eingewöhnen und sich dem Linksverkehr anpassen.

-          Tag 3: die Berge rufen… „Lovina around the hill“, wunderschöne Bergstrecken, Wasserfälle, grandiose Aussichten und Kurven bis zum Umfallen

-          Tag 4: Ambengan and Sambangan village, Reisterrassen und Wasserfälle vom Feinsten, sehr bäuerliche Gegend, lasst Euch überraschen

-          Tag 5: Bengkel village: Das Heimatdorf von unserem Balinesischen Partner. Sein Vater hat dort das Santhiphala Valley entdeckt. Ein traumhaftes Tal, so könnte das Paradies aussehen. Schwarze Felsen mit Wasserfällen, kleine Becken mit glasklarem Wasser und „Spafischen“ und ein original Balinesischer Lunch. Ihr müsst zwar dafür hin und zurück ca. ½ Stunde laufen, aber diesen Traum solltet Ihr Euch gönnen! Danach wieder schöne Landschaften und Kurven ohne Ende.

-          Tag 6:Lake view Tour”: und wieder rauf auf die Berge, wir werde die diversen Seen besuchen, die oben nähe Bedogul liegen. Bei Sonnenschein sieht man von dort auch aus in der Ferne den mächtigen Mount Agung. Höchster Berg und Vulkan Balis.

-          Tag 7: Titab Village Tour:

-          Tag 8: Kubutambahan village : Dieses Mal führt uns unsere Tour ostwärts an Singaraja vorbei (ehemalige Hauptstadt Balis) nach Kubutamhan Village,  dort werden wir einen der schönsten Tempel Balis besichtigen.

-          Tag 9:  Tejakula Village: und wieder zieht es uns ostwärts entlang der Nordküste nach Tejakula Village, ein schönes Fleckchen Erde direkt am Meer. Unweit vom Mount Batur, einer der höchsten noch aktiven Vulkane Balis nahe dem Batursee.

-          Tag 10: Auch die schönsten Motorradtouren haben mal ein Ende, aber es ist noch Zeit für viele kleine Unternehmungen.
Ein Highlight ist sicherlich mit  der am Hotel angeschlossene Tauchschule ein Trip zum Schnorcheln und Tauchen bei der Insel Menjangan. Die ganze Insel ist ein riesiges Korallenriff und gehört zu den schönsten Tauchrevieren Indonesiens.

Oder einen Abstecher zu Krisnas Watersports mit Parasailing, Waterscooter oder Wasserskifahren?

Einmal früh aufstehen und Delfine in freier Natur beobachten? Treffpunkt um 8:00 morgens bei Krisna Watersports zum Dolphin Watching. Die „Massen“ sind schon seit 6:00 unterwegs und erleben natürlich einen schönen Sonnenaufgang - Wir gehen dafür erst 2 Stunden später in einem Glassbottom Motorboot aufs Meer, keine Touristen mehr und Delfine ohne Ende.
Auch ein bisschen shoppen und in Bars abhängen ist kein allzu schlechter Plan.
Abends geht es dann zur End of Tour Party ins Funky Place. Ein typisches balinesisches Menu, serviert auf Bananenblättern, wartet auf Euch. Dazu gibt’s ein bisschen Kultur und Form von balinesischen Tänzen und später dann gute Live Music…

-          Tag 11: Relaxen und/oder kleinere Unternehmungen sind angesagt. Rückgabe der Motorräder, am Pool liegen und die Sonne geniessen… einfach den letzten Tag gemütlich ausklingen lassen.

-          Tag 12: Abreise Unsere Fahrer bringen Euch zum Flughafen nach Denpasar. Wir hoffen, dass es Euch gefallen hat und wir uns wiedersehen.

Was ist inclusive?

-          11 Nächte im Doppelzimmer incl. Frühstück

-          Transfer von und zum Flughafen

-          10 Tage Motorradmiete incl. Vollkasko Versicherung

-          Englischsprachiger Tourguide

-          Eintritt und Lunch im Santhipala Valley

-          End of Tour Party incl. Abendessen (ohne Getränke)

-          Welcome Dinner (ohne Getränke)

Nicht Inclusive?

-          Flüge von Deutschland nach Denpasar

-          Getränke und Essen unterwegs (ca. € 3 - 4.-), ausser Santhipala Valley

-          Abendmenus ausser 1. Abend und End of Tour Party (für die restliche Zeit, wenn Ihr bei uns Abend essen wollt, kostet ein 3 Gänge Menü incl. Amuse Gueule € 15.- plus 21% Tax und Service. Wenn euch ein Menu zuviel ist, gibt es natürlich auch à la carte.

-          Unternehmungen wie Massagen, Tauchen, Schnorcheln, Waterscooter etc.

-          Benzin, Ihr bekommt das Bike vollgetankt und gebt es auch mit vollem Tank wieder zurück. Ein Liter Benzin kostet ungefähr 45 cent .

Flüge nach Bali:

Es gibt keine Direktflüge mehr, umsteigen muss mal leider immer. Jetzt kommt es darauf an, wie kurz die Transitzeiten - nd wie „kurz“ die Flüge sind.
Wir haben mit Qatar als First Class Airline die besten Erfahrungen gemacht. Sie fliegen ab München, Berlin oder Frankfurt und haben meist die günstigsten Angebote. Flugzeiten z.B. ab München bis Doha 5 ½ Stunden, ca. 2 Stunden Zwischenstopp, dann noch einmal 9 Stunden bis Bali.
Singapore Air, Thai Air  und Cathay Pacific sind auch sehr gut aber meist teurer, die ganzen arabischen Airlines (Emirates etc.) sind auch nicht schlecht, aber Ihr müsst mit langen Zwischenstopps rechnen (4 -7 Stunden).
Korean - und China airsind auch zu empfehlen, allerdings ist die Flugstrecke ca. 2 Stunden länger, da Seoul und Taipeh doch etwas weiter weg von der Direktlinie sind…
Es gilt in der Regel immer auf die Zwischenstopps zu achten, manche Airlines bieten Flüge an mit sehr langen Aufenthalten, diese sollte man eigentlich vermeiden, es sei denn der Preis ist unschlagbar. Ausserdem sollte man sich bei den verschiedenen Gesellschaften für deren Newsletter anmelden. Damit haben wir die besten Erfahrungen gemacht. Flüge gibt es je nach Saison zwischen € 570.- und € 980.-.
In einer Gruppe sollten wir uns vorher absprechen um die Flüge in etwa zu koordinieren, es wäre schwierig jede Person einzeln am Flughafen abzuholen…

Wissenswertes

-          Sicherheit beim Biken:

In Bali besteht Helmpflicht. Die Balinesen nehmen es damit nicht so genau, aber wenn man als Tourist ohne Helm angehalten wird, dann kostet es einfach. Abgesehen davon sollte man eigentlich immer für die eigene Sicherheit einen Helm tragen… Auch wäre eine leichte Sicherheitskleidung nicht verkehrt, es gibt zwar kein Gesetz, dass man nicht mit Tshirt, kurzen Hosen und Schlappen fahren darf, aber s.o. Sicherheit geht vor!

-          Linksverkehr:

In Bali ist Linksverkehr angesagt, mit einem Motorrad gewöhnt man sich leicht daran. Und aufpassen mit Ampeln, es gibt zwar nicht sehr viele im Norden, aber manchmal wird die Rotphase gerne mit Absicht übersehen.

-          Geld:  
1€ entspricht ca. 15.800 indonesischen Rupiah – IDR. Es empfiehlt sich €uro mitzunehmen, für jede andere Währung muss man in Europa erst mal Wechselgebühren bezahlen und dann hier noch einmal. Euro ist eine allgemein beliebte und akzeptierte Währung. 

In Lovina gibt es diverse Wechselbüros (Official Money Changer), die bis spät nachts geöffnet haben. Man kann auch mit Kredit – oder Bankkarte Geld an den ATM’s abheben, allerdings selten mehr als € 150.-. Auch kann man fast überall mit Kreditkarte bezahlen mit dem Nachteil, dass das indonesische Kreditinstitut bis zu 3% als Provision vom Umsatz abzieht.

-          Medizinische Versorgung:
Ist in ganz Bali kein Problem, es gibt überall Ärzte, Zahnärzte und in den Städten auch Krankenhäuser, die teilweise auf sehr hohem Niveau sind. Empfehlenswert wäre eine Auslandskrankenversicherung oder ADAC etc.

-          Nord Bali und Lovina:

-          Die Menschen sind unglaublich nett und freundlich und noch nicht so vom Massentourismus geprägt wie im Süden (Kuta etc.) Die Landschaft ist sehr vielseitig, viele bewaldete Berge und Täler, Vulcane, Regenwälder, Reisfelder, Seen etc.
Lovina selbst ist ein Fischerort mit guten Einkaufsmöglichkeiten, netten Restaurants, 2 Beachclubs und diversen Livemusic Kneipen. Bei den Restaurants hat man eine vielfältige Auswahl an Nationen(Indonesisch, Thai, Japanisch, Griechisch, Italienisch etc.) Wobei man ist ja nicht in Bali um griechisch essen zu gehen…
Wie schon oben erwähnt, geht hier alles etwas ruhiger und beschaulicher zu.
Die Strassen sind von wirklich gut bis ziemlich schlecht, aber alle befestigt und sie können von jedem leichten Motorrad und Scooter befahren werden. Der Verkehr ist auf den Hauptstrassen lebhaft, auf Nebenstrassen je höher man in die Berge kommt teilweise gleich Null.

 

Es können natürlich auch kürzere Touren oder geführte Ein-Tagestouren gebucht werden.

Für Preise und weiter Informationen wenden SIe sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

-